Ensemble 
 
 
Magdalena Emesz
Geboren in Wien. Schauspielschule Helmuth Krauss, Abschlussprüfung bei der Bühnengewerkschaft. 1958-1968 als Schauspielerin tätig, u.a. Burgenländische Landesbühne, Ateliertheater bei Veit Relin, Theater der Jugend, Melker Sommerspiele, Luisenburger Festspiele - Wunsiedel, Wiener Festwochen, Tournéen in Österreich, Deuschland und Schweiz, Funk und Fernsehen.
1968-1972 Direktionssekräterin am Theater an der Wien
1972-1994 Chefsekräterin an der Volksoper Wien
Während der Sekretariatstätigkeit Gastspiele in Kenia, USA und Japan, TV-Werbung.
Ab 1995 wieder als Schauspielerin tätig in Deutschland/Röttinger und Bad Kissingen.
Mitwirkung bei Verein Ciarivari ab 2002: Glaube/Jedermann/Hugo von Hofmannsthal, Frau Scheitermann/Frühere Verhältnisse/Nestroy/Wiener Theaterkeller und Sommerspiele Wolfsthal
 

Garbriele Johanna Fall
Diplomstudium Konzertfach Gitarre bei Mag. Jorgos Penetsos am Prayner Konservatorium mit Auszeichnung abgeschlossen. Meisterkurse bei Prof. Luise Walker, Prof. Dieter Kreidler, Huber Käppel und Merengue de Cordoba. Konzerte in Ungarn und Österreich.
 
 
 
Sigrid Farber

Geboren in Wien, Schauspielausbildung und Bühnenreifeprüfung mit Diplom an der Schauspielschule Krauss, mehrere Jahre als Schauspielerin an diversen Bühnen in Wien (Volkstheater, Theater der Courage, Drachengasse, Theater am Belvedere, Moki-Kindertheater), auf Tourneen durch Deutschland, Schweiz, Österreich, Luxembourg und 2 Jahre im Engagement bei der Bühne Claque in der Schweiz. Danach Schauspielerin und Produktionsassistentin in Film- und Fernsehproduktionen unter der Regie von Karin Brandauer, Michael Kehlmann, Fritz Lehner, Marvin Chomsky, u.a. sowie in diversen Fernsehserien (Strauss Dynasty, Kaisermühlen-Blues, MA 2412).

Seit 1993 hauptberuflich Direktionsassistentin im internationalen Migrationszentrum ICMPD, daneben auch als Autorin und Astrologin tätig, und seit 2005 auch wieder als Schauspielerin beim Verein Ciarivari/Sommerspiele Wolfsthal und Wiener Theaterkeller in der Uraufführung von „Angelica“ als Angelica Kauffmanns Mutter Cleophea und Angelicas Cousine Rosa Florini, sowie bei diversen Lesungen.
 

 

Elisabeth Fridin
Ausbildung seit 1996: Studio 287 in Graz, Unterricht bei Walter Holub
"Hinter verschlossenen Türen"/Satre/Estelle
"Shakespeares Greatest Hits"
"Jedermann" /Hofmannsthal /Sommerspiele Wolfsthal /Des Schuldknechts Weib
"Komödie der Irrungen" /Shakespeare /Romeo, Regie: Waler Holub
"Das fahrende Kasperltheater Pibabo" / Kasperl, Zauberin, Troll, Henne
"Es war die Lerche" /Ephraim Kishon /Die weiblichen Rollen
 
 
 
Verena Gemsa
Geboren in Osnabrück. Schauspiel- und Gesangsausbildung in Hamburg und München. Gesangsauftritte in Hamburg im Rahmen der Schauspielschule, zuletzt in der Rolle der "Yum-Yum" in "Der Mikado" (Gilbert/Sullivan).
 
 

Nora Houf
Geboren in Wien, Absolventin des Max-Reinhardt-Seminars
Erstes Engagement im "Theater in der Praterstraße". Erste Rolle: "Huic clos" /Satre /Estelle
1954-1961: Engagement im neueröffneten "Deutschen Theater" in Prag, (ehemalige "Kleine Bühne").
Nebenbei Filmrollen in den "Barrandov-Studios-Prag".
Seit 1996: "Jedermann" /Hofmannsthal /Sommerspiele Wolfsthal /Mutter. Tourneen in Österreich und BRD und Gastspiele in verschiedenen Theatern.
2005: "Angelica"/Levar/Sommerspiele Wolfsthal/Lady Bridget Wentworth
 
 

Silvia Kahr
Mitwirkung bei: Produktionen des Grazer Schauspielhauses (Zauberer von Oz, Dreigroschenoper, Sugar), Next Liberty (Knickerbockerbande). Kleine Komödie /Kammerspielen Graz (Kaktusblüte, Barfuss im Park) viele Film- TV- und Rundfunkproduktionen.
Juli 2000: "Romeo und Julia" /Shakespeare /Tybalt, Regie: Walter Holub
Meisterin im Bühnenfechten, begeisterte Fallschirmspingerin.
Eigene Inszenierungen, unter anderem: "Geschlossene Gesellschaft" /Satre; Musical "Annie".
 
 

Helene Levar
Geboren in Wien, Schauspielstudium und Bühnenreifeprüfung in Wien; viele Jahre Gast im Ensemble des Theaters für Vorarlberg,
seit 1992 Leitung des Kultuvereins "CIARIVARI"; Tourneen und Gastspiele im In- und Ausland; Engagements im "Theater der Courage", Theater der Jugend, Moki-Kindertheater, "Theater der Figur", Belvedere-Theater, Minimus-Maximus-Kindertheater.
1992: Gründung und Leitung der "SOMMERSPIELE WOLFSTHAL".
1996: Inszenierung des "Jedermann" /Sommerspiele Wolfsthal /Hugo von Hofmannsthal.
1998: Uraufführung "Nichts für Ungut"/Inge Gampl/Sommerspiele Wolfsthal
1999: Schloßspiele Kobersdorf, "Und es gibt doch Geister" /Noel Coward /Mme. Arcati.
2000: Inszenierung des "Urfaust"/Goethe/Sommerspiele Wolfsthal
"Romeo und Julia"/William Shakespeare/Gräfin Capulet/Graz
2001: Gründung: WIENER THEATERKELLER
2002: Inszenierung "Frühere Verhältnisse"/Nestroy/Wiener Theaterkeller und Sommerspiele Wolfsthal
2004: Lyrisches Drama "Angelica" verfasst
2005: Inszenierung der Welt-Uraufführung des lyrischen Dramas "Angelica" bei den Sommerspielen Wolfsthal
2006: Inszenierung "Der Heiratsantrag"/A.Tschechow/Inszenierung für WTK und Sommerspiele Wolfsthal
seit 2007 Theaterworkshops für Kinder,Jugendliche und Erwachsene in der Villa Pannonica
2009 Mitwirkung im Chor beim Sommer-Festival Kittsee, "Der fidele Bauer"
2010 Mitwirkung bei der Eröffnung des Literaturhauses Schanett in Hohenems,Vorarlberg;
Lesung aus eigenen Gedichten und aus dem Theaterstück" Angelica",mit Hans Otto Lindenbüchel.
Mitwirkung beim Wiener Lesetheater . "Pension Schöller", Frau Schöller
Sprachtrainings-Kurse und Einzel-Unterricht für Erwachsene
Mitwirkung bei der Adventlesung der Hainburger Autorenrunde
2011 Theaterworkshop "Schauspiel-Schnupperkurs"
seit 2011 Schauspiel-Unterricht an der VHS 3
Gastspiel in Vorarlberg mit der Szenischen Lesung ANGELICA,Buch und Regie.
Mitwirkend : Hans Otto Lindenbüchel,Veronica Schmidt-Levar,Alfred Dünser
Inszenierung DIE GLASMENAGERIE von Tennesse Williams/ Amanda
2012 Inszenierung der Sommernachtstraum von W.Shakespeare,WTK und Sommerspiele Wolfsthal
2013 Gastspiel in Puerto de la Cruz,Teneriffa, mit “Heiter bis wolkig “ und “ Wien,Wien,nur du allein ...” gemeinsam mit Hans Otto Lindenbüchel
Mitwirkung bei der Jura Soyfer Produktion des Kulturforum Südburgenland,Regie Michael Muhr
Inszenierung UNGEHALTENE REDEN UNGEHALTENER FRAUEN von Christine Brückner/ Effi Briest
2014 Inszenierung JEDERMANN von Hugo von Hofmannsthal/ Glaube
Inszenierung KABALE UND LIEBE von Friedrich Schiller / Lady Milford
Inszenierung DAS MÄDL AUS DER VORSTADT von Johann Nestroy
Lesung eigener Texte LACHEN AM ACHTEN mit Hans Otto Lindenbüchel
2015 Inszenierung DER TALISMAN von Johann Nestroy
2016 Szenische Lesungen und Buchpräsentationen ANGELICA
mit Hans Otto Lindenbüchel
Erscheinen des Buches ANGELICA im Pilum Literatur Verlag

Lebenslauf >>
 
 

Rita Lucia Schneider
Geboren in Wien. Erster Preis beim Internationalen Nico-Dostal-Wettbewerb 2000, Erster Preis der Internationalen Sommerakademie Prag, Wien, Budapest 2001. Konzerte im In- und Ausland, unter anderem Goldener Musikvereinssaal und Staatsoper Wien, St. Margarethen. Seit Oktober 2001 als "Anita" in "West Side Story" an der Wiener Volksoper.
Mitwrikung beim "Robert-Stolz-Abend" im Wiener Theaterkeller und bei Sommerspielen Wolfsthal
 
 
 
Helga Schwaiger

Geboren in Rom, 2001 Mag. phil. studierte Theaterwissenschaft und Völkerkunde, Tanzausbildung bei Fr. Prof. Liesl Rinaldi, Schauspielausbildung bei Fr. Prof. Hilde Weinberger und Vienna Intern. Theater, Sprechunterricht bei Fr. Traude Foresti, UNI-Chormitglied.
1989-1997 Schauspielauftritte in Wien und N.Ö.
1992/1993 Präsentation eigener Lyrik und Lieder: bei "24 Std. Literatur Rund um die Burg",
1998 "Worttheater" im Wr. Volkstheater, Lesungen in Cafes, Clubs und Vereinen mit Tanzeinlagen
2001 Lesetheater eigener literarischer Werke sowie Veröffentlichungen von eigenen Erzählungen in Wien, Deutschland und Frankreich
2002 Regieassistenz bei Wiener Theaterkeller Ciarivari
 

 
 
Lisa Wolf

Die künstlerische Sprache der Malerin Lisa Wolf ist eine naive und archetypische. "Berührt von der Natur, befasse ich mich mit Farbkompositionen. Ich arbeite mit Naturmaterialien wie Sand und Stoff, mit Acryl und Ölkreide."
Die symbolgeladenen Werke Lisa Wolfs führen den Betrachter in die Welt des Unbewußten und Ursprünglichen. Kraftvoll in Farbgebung und mutig im Einsatz von Naturmaterial unter Verwdendung von strukturgeschaffenen und vielschichtig bearbeitetem Leinen läßt Lisa Wolf Tiere, Figuren und Symbole aus fernen Zeiten und Ländern ihre Bilder durchwandern und entwickelt so eine eigene künstlerische Sprache. Werke von Lisa Wolf >>
 

 
 
Jozef Ancak
Geboren in Bratislava; Musikstudium am Volkskonservatorium in Bratislava. Seit 1996 Lektor am Musikhaus in Bratislava. Auftritte in Wolfsthal mit "Flamenco"- und "Blues"-Konzerten.
 
 

Georg Baich
Geboren in Graz, Cellostudium an der Grazer Musikhochschule bei H. Posch-Schwarz und J. Chronopoulos. Studium der Slawistik an der Universität Graz. Postgraduate Studium am St. Petersburger Konservatorium bei E.G. Fischmann. Konzerttätigkeit, Rundfunk- und TV-Aufnahmen, Solocellist im Grazer Symphonieorchester, Lehrtätigkeit am Konservatorium der Stadt Wien. Seine Schüler sind Preisträger Internationaler Wettbewerbe.
 
 
  
Alois Bouda
geboren in Litoeel in Mähren. Musikalische Ausbildung an der Hochschule für Musik in Bratislava; zahlreiche Engagements als Pianist bei Rundfunk "Big Band" in Bratislava; in den 60er- und 70er-Jahren Tourneen mit verschiedenen Jazzgruppen durch Europa, Afrika und USA.
1975 Kapellmeister in der Komödie in Marquardt in Stuttgart und anschließend Kapellmeister im Rheinischen Landestheater Neuss;
2002 Mitwirung biem Verein Ciarivari bei Nestroys "Frühere Verhältnisse" und "Wien, Wien, nur Du allein...", "Robert Stolz-Abende".
 
 

 Hans Eichelmüller
Lebt und arbeitet in Wolfsthal. 1957-1960 Studium bei Prof. Matejka-Felden in Wien an der Kunstschule am Schillerplatz. Mitglied des Berufsverbandes bildender Künstler Österreichs, Mitglied des Neusiedler Künstlerkreises.
Wichtige Arbeiten:
Wandgestaltung in Secco und Reliefe in öffentlichen Gebäuden. 24 Bleiglasfenster in Einsegnungshallen in Kittsee und Edelstahl (Burgenland).
Ausstellungen:
Deutschland, Itlalien, Slowakei, Österreich: Vorarlberg, Salzburg, Burgenland, Niederösterreich, Wien. Zahlreiche Arbeiten befinden sich in öffentlichem und privatem Besitz.
 
 

Michael Escorsio
Geboren in Wien, Schauspiel- und Gesangsausbildung am Konservatorium Prayner, Wien
 
 

Belá Fischer

Geboren in Pressburg. Mit 5 Jahren Musikausbildung/Geige, mit 9 Jahren Studium der Komposition, Konservatorium und Musikadademie in Pressburg mit Abschlussprüfung für Geige und Komposition.
Seit 1981 in Österreich tätig in verschiedenen Musikrichtungen als Korrepetitor (Wiener Staatsoper und Volksoper), musikalischer Leiter an verschiedenen Bühnen in Wien (Freie Bühne Wieden, Theater der Jugend), Arrangeur (Dagmar Koller, Topsy Küppers, Wiener Volksoper) und Gründer und Dirigent des eigenen Salonorchesters.
Haupttätigkeit als Komponist für viele Theatershows, Musicals, LP- und CD-Aufnahmen, bis Kompositionen für große Symphonieorchester, zuletzt großer Erfolg mit Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Valery Gergiev im Großen Musikvereinssaal. Musikalische Leitung des "Zarah-Leander-Abends mit Karin Pragmar im Wiener Theaterkeller 2002, musikalische Leitung bei "Frühere Verhältnisse"/Nestroy/Wiener Theaterkeller und Sommerspiele Wolfsthal, 2002
 

 

Andreas Hirsch

Der 1.93m große Sänger wurde 1967 in Wiener Neustadt, Österreich geboren und schloß im Jahr 2001 sein Gesangsstudium bei KS Jewgenij Nesterenko am Konservatorium der Stadt Wien ab. Bereits seit 1990 konnte der Jurist am Wiener Burgtheater dessen Ensemblemitglied er war, sowie am Wiener Jugendstiltheater in zahlreichen Produktionen Bühnenerfahrung erwerben. Im Laufe seiner Studienzeit zeigte er unter anderem als Sarastro, Gremin, Sir John Falstaff, Commendatore und Colin sein Können. Neben einer umfangreichen Konzerttätigkeit im Rahmen der Wiener Festwochen arbeitete der Bassist auch mit Frau KS Renate Holm, mit der er bereits mehrmals am Konzertpodium stand.
Bisherige Höhepunkte seiner Karriere sind die Tourneeproduktionen nach Japan, Deutschland und Belgien zu nennen, bei denen er als Eremit, Zsupan und Grande Inquisitore Erfolge feiern konnte. Bei der belgischen Produktion des Don Carlos stand ihm niemand geringerer als KS Jewgenij Nesterenko als Filippo gegenüber.
2002: Mitwirkung bei der Eröffnung der Sommerspiele Wolfsthal, Robert -Stolz-Abend, Gesang
 

 

Christopher Kaspar
Geboren in Wien, seit 1993: diverse musikalische Aktivitäten: Gitarre, Bass, Percussion; seit 1997: Rhytmik und Musikimprovisation mit Menschen mit Behinderung; seit 1998: Gitarrist der Band "The Good Fellas"; Tonstudio "Runaway-Records"; Sommer 2000 Ton /Technik für das Pupentheater "Warten auf Godot" im Rahmen des Artwill-Projekts, Mödling.
 
 

Karl Krammer
Geboren in Wolfsthal, Landwirt, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr 1999. Autor von "Umwelt-Songs", Sommerspiele Wolfsthal /Gesangsauftritte; "Jedermann" /Hofmannsthal /Sommerspiele Wolfsthal /Hausvogt.
"Urfaust"/Goethe/Sommerspiele Wolfsthal/Wirt in Auberbachs Keller
"Angelica!/Levar/Sommerspiele Wolfsthal/Musikant Hias
 
 
 
Gerhard Koska

Geboren in Wien, Schauspielschule Krauss, Bühnenreifeprüfung in der Josefstadt, Volkstheater, Gesangsstudium in Wien und Berlin.
Operettenkarriere in Berlin "Theater des Westens"/Weißes Rössl/Leopold, "Dreimäderlhaus"/Moritz von Schwind.
Tournee durch Deutschland, Schweiz und Österreich mit dem deutschen Theater "Buenos Aires".
"Jedermann"/Hugo von Hofmannsthal/Tod/Sommerspiele Wolfsthal
Lesungen, Wienerlieder-Abende
"Nestroy"/Frühere Verhältnisse/Muffl; Mitwirkung bei "Wien, Wien, nur du allein...".
2005: "Angelica"/Levar/Sommerspiele Wolfsthal/Antonio Zucchi

 

Rudolf Kriebaum
1942 in Wien geboren; 1969 Beginn der künstlerischen Tätigkeit; 1972 die Edition einer Farbradierung als erste Publikation, ab diesem Zeitpunkt Ausstellungsbeteiligungen in Österreich, Deutschland, Schweiz, Englang (science fiction convention), Polen (Graphikbiennale) und Frankreich (Graphikbiennale) Slowakei und Florenz (Biennale für zeitgenössische Kunst); ab 1973 Einzelausstellungen in Österreich und Deutschland; ab 1989 Mitglied des internat. Künstlerclubs art/diagonal und ab 2000 Mitglied vom Kunstkreis 24;
Während der ersten 10 - 15 Jahre seiner künstlerischen Arbeit widmete er sich fast ausschlieslich der Radierung in all ihren vielfältigen, technischen Ausdrucksformen. Danach entwickelte sich im Laufe einiger Jahre über den "Umweg" verschiedenster graphischer, später auch malerischer Misch-Techniken die Liebe zum "gemalten" Bild – sehr weit entfernt von der strengen Präzision der Druckgraphik – vorerst dem Aquarell, später dann auch der Acryl- bzw. Ölmalerei auf Leinwänden.
Werke von Rudolf Kriebaum >>
 
 

Phillip Levar
Geboren in Wien, Schubert Konservatorium, Wien; Gesangsunterricht bei Danja Lucan und Christian Sist; Tätigkeit als Photomodell;
Auftritte: "Minotaurus Lab" - multimediale Performance im Semper Depot /Wien; Lesung "Logbuch unengagierter Augenblicke eines anonymen Ritters" /Sascha Tscherni; seit 1999 "Jedermann" /Hofmannsthal /Sommerspiele Wolfsthal /Schuldknecht; 1999: Lese-Liederabend "Goethe und Angelika Kauffmann in Rom" /Sommerspiele Wolfsthal; 1998: Tournee des "Österreichischen Tourneetheaters" in Deutschland: "Das Tagebuch der Anne Frank" /Peter.
2000: Student/Valentin in "Urfaust" - Sommerspiele Wolfsthal
2002: "Jedermann"/Hofmannsthal/Schuldknecht und Mammon
2005: "Angelica"/Levar/Sommerspiele Wolfsthal/Knecht Jokl/Graf Frederic von Horn
 
 

Hans Otto Lindenbüchel

Geboren in Wien, Klavierunterricht am Horak-Konservatorium, Gesangsunterricht bei Prof. Ernst Scheurecker, Schauspielunterricht bei Prof. Emmanuel Schmid;
Mitglied des Chores der "Jeunesse musicale", Tourneen im In- und Ausland:
1998: Tournee des "Österreichischen Tourneetheaters" in Deutschland: "Das Tagebuch der Anne Frank" /Vater Frank.
1996-2002: "Jedermann" /Hofmannsthal /Armer Nachbar/Sommerspiele Wolfsthal
2000: "Urfaust"/Goethe/Frosch in Auerbachs Keller/Sommerspiele Wolfsthal
2005: "Angelica"/Levar/Sommerspiele Wolfsthal/Pater Paolo de Montecuccoli/Hirte Lois
2009 Mitwirkung im Chor beim Sommer-Festival Kittsee ,"Der fidele Bauer"
2010 Mitwirkung bei der Eröffnung des Literaturhauses Schanett in Hohenems,Vorarlberg;
Lesung aus dem Theaterstück" Angelica" von und mit Helene Levar
2013 Gastspiel in Puerto de la Cruz,Teneriffa, mit “Heiter bis wolkig “ und “ Wien,Wien,nur du allein ...”
gemeinsam mit Helene Levar
 
Lebenslauf >>
 

 
 
Karl Macourek
Begann im Alter von 7 Jahren mit dem Klavierunterricht bei Prof. Hans Schwesteka, Liedbegleitung bei Prof. Björn Maseng. Der gebürtige Wiener ist musikalischer Leiter bei diversen Theater- und Kabarettprogrammen, sowie gefragter Begeiter von zahlreichen Opern, Operetten, Musical, Robert Stolz- und Wienerlied-Abenden im ganzen Bundesgebiet unter anderem im Wiener Konzerthaus und im Schloss Esterhazy in Eistenstadt.
2002: Sommerspiele Wolfsthal: "Robert Stolz-Abend", "Wien, Wien nur Du allein...".
 
 

Gunter Matzka
Geboren in Wien, Schauspielschule Krauss, Bühnen-Reifeprüfung in Wien; "Cyrano von Bergerac" /Edmond Rostand /Rageneau "Faust" /Goethe /Valentin und Erdgeist; Theater an der Rott, Eggenfelden, Deutschland.
2000: "Urfaust"/Goethe/Faust/Sommerspiele Wolfsthal
 
 
 Richard Maynau

Schauspieler in den Sparten Musiktheater, Kindertheater und Schauspiel. Neben vielen Rollen in Nestroystücken und Komödien von Shakespeare bis Feydeau hat er auch Dramen von Arthur Miller bis Theodor Csokor gespielt. Zahlreiche Tourneen und Gastspiele in Deutschland, Engagements in verschiedenen Landestheatern und an Wiener Bühnen, wie Scala-Theater, Theater der Jugend, Wiener Kammerspiele.
ab 2002: Sommerspiele Wolfsthal/"Jedermann"/Hugo von Hofmannsthal/ Guter Gsell
2003: Festspiele Berndorf, Sommerspiele Bad Kissingen, "Ein Sommernachtstraum"/Shakespeare/Schnock der Schreiner.
2004:Wienderlieder-Programm auf Deutschland-Tournee
Homepage: http://theater.maynau.com
e-mail:


 

 
 
Max Oscar 
Geboren in Wien, Zaubererausbildung, Weltmeister 1979; Auftritte, TV-Shows im In- und Ausland. Engagements in London, Paris, Rom, Las Vegas, Prag, Damaskus, Budapest, Wien.
2001: Eröffnung der Sommerspiele Wolfsthal.
2002: Zaubergala im Wiener Theaterkeller
 
 
 
Heinz Payer
Nach der Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien zahlreiche Engagements am Volkstheater Wien, Theater der Jugend Wien, Landestheater Innsbruck, Neumarkttheater Zürich, Festspiele Wetzlar, Andernach, Stockerau, Liechtenstein.
Zahlreiche Tourneen durch Deutschland und Österreich.
Programmsprecher ORF Radio Wien, Synchronisation, Fernsehspiele, Filmrollen. Schauspiel- und Sprechlehrer in der "vienna music school".
ab 2002: Sommerspiele Wolfsthal/"Jedermann"/Hugo von Hofmannsthal/Titelrolle
2003: Forum-Theater "Liebelei"/A. Schnitzler/Ehemann
2004: Jänner; Schnitzler-Einakter
2005 "Angelica"/Levar/Sommerspiele Wolfsthal/Lord Bright Norfolk
 
 

Werner F. Schöller

Geboren in Wien, Studium der Theaterwissenschaften in Wien; freischaffende Tätigkeit bei Theater, Film, Fernsehen, Rundfunk;
Große Tournéen durch Deutschland, Schweiz, Österreich;
Shaffer: "Amadeus"/Kaiser Josef II/F.Raimund: Die gefesselte Phantasie"/"Narr"/Raimund-Festspiele Gutenstein;
Nestroy: "Lumpazivagabundus"/Wirt/Festspiele Röttingen/Deutschland
F.Raimund: "Der Bauer als Millionär"/Lorenz/Stadttheater Baden
Lese-Liederabend "Goethe und Angelika Kauffmann in Rom"; "Jedermann" /Hofmansthal /Teufel//Sommerspiele Wolfsthal
2002: "Frühere Verhältnisse/Nestroy/Herr von Scheitermann/Wiener Theaterkeller und Sommerspiele Wolfsthal
 

 
 
Vladimir Skal

Geboren in CR, Prag. 1965 nach Österreich übersiedelt. Schulbesuch in Wien. Konservatorium in Wien 1977. Weitere Studien und Seminare: Prof. Heppe, Erika Mechera, Prof. Ingrid Olofson, Kammersänger Martti Tavela, Christo Stanischeff.
Engagements:
Donaufestwochen Grein, Stadttheater St. Pölten, Stadttheater Baden, Theater in der Josefstadt, Staatstheater Kosice (Slowakei), Salzburg, Laxenburg, Tournée durch Japan.
Opern- und Operettengastspiele in ganz Europa: Figaros Hochzeit, Die Fledermaus, Bettelstudent, Zirkusprinzessin, Graf von Luxemburg.
Aus dem Liederprogramm: Spirituals, klassisches Musical, Lieder der 20-40 Jahre.
Filme: Der Bockerer II und III, Lucona-Affäre, Der Salzbaron
2002: Wiener Theaterkeller:Chanson Abend, "Wien, Wien nur Du allein...".
 

 

Sebastian Strobl
Geboren in Wien, 1987-1997: Klavierunterricht; 1996: Musical "Anatevka" (Chorsänger) in der Schule Friesgasse; seit 1997: Theaternachmittage für Senioren in der Pfarre Penzing; seit 2000: Mitwirkender in der TGP (Theatergruppe Penzing), Mitglied der Wiener Singakademie; 2000/2001: Symphonie Beethoven, Konzerthaus.
 
Damen
Herren